/

 

 

Verkauf von Lebensversicherungen

Text

Das Angebot die inzwischen zinsbefreite Kapitallebensversicherung zu Geld zu machen und den Rückkaufwert diesmal mit hoher Rendite zu investieren, klingt erst mal verlockend, führt aber Regel nur auf den Holzweg  

Den  dubiosen Finanzunternehmen, die zumeist erst seit ein paar Jahren oder sogar nur Monaten in dem Kapitalanlagengeschäft tätig sind, gelingt es nie die versprochenen Renditen zu erzielen.

Wenn es anders wäre, würden sie mit liquiden Anlegergeldern überschüttet, die immer auf der Suche nach so guten Anlagemöglichkeiten sind.                 

Die Finanzunternehmen hätten es also gar nicht nötig, so umständlich erst  die Rückkaufwerte gekündigter Lebensversicherungen zu vereinnahmen, nur um diese dann reinvestieren zu können. 

Es dauert dann auch meist nicht lange bis die Finanzaufsicht (BaFin), das Unternehmen wegen des „Führens unerlaubter Einlagengeschäfte“ oder aus anderen Gründen schließt und die Rückabwicklung der Geschäfte aufgibt .

Folge dieser Maßnahme der Aufsicht ist nahezu immer die Insolvenz des Finanzunternehmens, da kein Geld für die Rückabwicklung vorhanden ist. Dies wurde dann meist in Lamborghinis investiert.

Meiden  Sie daher die Angebote dieser Aufkäufer von Lebensversicherungen, sofern es nicht schon zu spät ist. Andernfalls kontaktieren Sie bitte die Kanzlei Mertens, um zu retten was  zu retten ist.