/

 

 

Crypto.exchange GmbH

BaFin ordnet Beendigung des "Umrubelns" von Bitcoins in Euro an 

[Köln 22.02.2018] Unter der Rubrik Verbraucherschutz veröffentlichte die BaFin (Finanzaufsicht), das die auf der Internetseite des Unternehmens (www.btc-now.de) angebotene Beihilfe zum Umtausch von Bitcoin...  [weiter]






Aktuelle Fälle                                          News







Kapitalanlagerecht

Unternehmensanleihen

 

Nachrangdarlehen

 

 

Nachrangdarlehen

 

 

Goldinvestments

 





 

Waldinvestments

 













oprendite versus Ethik?



Feed

14.06.2016

Wurst

   mehr













info@rechtsanwalt-mertens.de

Artikel im Warenkorb:
0
Gesamtsumme:
0,00 €













e





































Agrofinanz

Insolvenzverfahren eröffnet
















Mandantenbereich


verschlüss
Dok5verschlüsselt.pdf (229.58KB)








Oktober 2016

Oktober 2016

Schutzschirmverfahren eingeleitet. Anzeige der Zahlungsunfähigkeit...[weiter]

Hanseatisches Fußball Kontor Invest stellt Insolvenzantrag ....[weiter]

Oktober 2016

September 2016

Massedarlehen stehen bereit. Ist der "Weiße Ritter", der alle Anleger rettet, gekommen? [weiter]

Die wichtigsten Termine für Anleger im Insolvenzverfahren der KTG Agrar S.E. [weiter]



Juni 2016

Juni 2016

Antworten auf die wichtigsten Fragen unserer Mandanten [weiter] 


Manchmal hilft nur noch die Flucht in die Ironie bei der Beantwortung von Fragen zu einer Insolvenz. [weiter]















Link


normale Zielseite angeben  leerzeichen verlinkendes Worteingeben das verlinkt erscheinen soll





  [www.egal.de verlinktesWort]

Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!









  • fehlerhafte Anlageberatung,

  • falsche Angaben im Verkaufsprospekt oder

  •  Versagen der Geschäftsführung eines Unternehmens

verursacht wurden, rückgängig zu machen und Ersatz des Schadens für Sie zu erlangen.

Ihre Rechte und Möglichkeiten nach einer Fehlinvestitionen in:

  • Aktien,

  • Zertifikate,

  • Fonds-Beteiligungen

  • Inhaberschuldverschreibungen (Bonds),

  • stillen Beteiligungen,

  • Nachrangdarlehen,

  • sonstige Sachwerte (Immobilien, Gold, Kunst),

werden von den spezialisierten Rechtsanwälten der Kanzlei MERTENS Rechtsanwälte geklärt. Anschließend unterbreiten wir Ihnen konkrete Vorschläge, wie Sie Ihr Kapital zurückerhalten und führen diese dann aus.

Sollte ein Unternehmen in das Sie Ihr Geld investiert haben bereits in die INSOLVENZ abgerutscht sein,

  • verteidigen wir Sie gegen Forderungen des Insolvenzverwalters auf Rückzahlung erhaltener Ausschüttungen oder sonstiger Zahlungen und

  • machen Ihre Ansprüche auf Schadensersatz gegen die Verantwortlichen der Pleite geltend.